Toller Überraschungstag für Curt Schild zu seinem 90. Geburtstag

Es war ein toller Überaschungstag für unser ältestes ECS-Mitglied Curt Schild zu seinem 90. Geburtstag und seiner 30-jährigen Mitgliedschaft beim ECS. Curt Schild ist der “Erfinder” der ersten FormulaE Autorennen in der Schweiz, welche Ende 80er / Anfang 90er durchgeführt wurden, sowie Gründungs- und Vorstandsmitglied der ersten Stunde des ECS Elektromobilclub der Schweiz.

Dank Unterstützung durch Persönlichkeiten des ACS Sektion Bern (Curt Schild ist dort seit 60 Jahren Mitglied) wie Paul Gutjahr (langjähriger FIA-Kommissär, ehem. Präsident und Geschäftsführer von Automobil Sport Schweiz ASS), Andreas Roth (ehem. Vorsitzender der FIA Schiedskommission) sowie Jo Vonlanthen (ehem. Rennfahrer) konnten wir sogar ein original Formel1 Auto (Heinz-Harald Frentzen Official, Sauber F1 Team1) präsentieren. Dieses sorgte bei Besucher und Personal der Altersresidenz Seniorenresidenz Multengut für Aufregung.

Begleitet wurden wir von Susanne Wegmann (ECS und e’mobile), Johann Tischhauser (2. ältestes ECS-Mitglied und ehem. Vorstand ECS), Paul Schweizer mit seinem Horlacher NaS Sport (welcher mehrfach an den Formula E Rennen teilnahm), mit Christian Leu (mit einem MiniEL) und Jann Haupt mit einem erod von Kyburz, sowie ECS-Vizepräsident Dani Buchs.

Wir danken ganz herzlich allen Beteiligten welche dies ermöglicht haben. Curt war sichtlich gerührt.

Bildergalerie des Überraschungstag (Bildquelle: Susanne Wegmann und Daniel Buchs):