Flixbus stoppt E-Fernbus wegen Problemen mit Technik

Aufgrund von technischen Schwierigkeiten mit dem Elektro-Fernbuss hat Flixbus das Pilotprojekt mit einem E-Antrieb zwischen Mannheim und Frankfurt wieder gestoppt. Die technischen Probleme mit dem chinesischen Bus sind viel grösser als geplant und Flixbus musste feststellen, dass man das Projekt im Moment so nicht umsetzen kann.

Eigentlich wollte Flixbus nach erfolgreichem Start etliche Strecken mit Elektrofernbussen betreiben, nun ist das Projekt vorert zurück gestellt. Mit dem Fahrzeug des chinesischen Herstellers BYD habe es wiederholt technische Probleme gegeben, teilte der Fernbusanbieter mit. Da derzeit kein technischer Service vorhanden ist, hatte man wiederholt Fahrten ausfallen lassen müssen, deshalb wird das Projekt nun zurück gestellt.

Flixbus will das Einführen von Elektro-Fernbussen aber weiterhin pendent halten, man sucht dazu geeignete Hersteller. Ein E-Fernbus müsse mit einer Batterieladung rund 300 bis 400 Kilometer zurücklegen können, das Aufladen an sich unterwegs funktioniere nicht.