Der Electric World Record Flight ist vollbracht

Gestern Abend um 19.23 ist HB-SYE mit Marco als Pilot und Morell als Co-Pilot in LSZX gelandet mit. In Schänis geht somit eine unglaubliche Reise zu Ende, die einiges an Aufmerksamkeit erregt hat. Beim Projekt “Electric World Record Flight — From the Alps to the North Sea – fully electric”geht es weniger um die Rekorde selbst, sondern um das Signal, dass die Zeit der Elektroflugzeuge angebrochen ist.

Mit der Landung in Schänis wurde aufgezeigt, dass elektrisches Fliegen von Zürich bis Norderney, sprich ein Langstreckenflug mit der elektrische Fliegerei möglich ist. Dies wurde mit der Pipistrel Velis Electro, dem ersten zugelassenen Elektroflugzeug geschafft. Hierfür mussten bei gewissen Flugplätze, die bei den Tagesetappen angeflogen wurden, die Stromversorgung extra installiert werden, was nochmal verdeutlicht aufzeigt, welchen Pioniercharakter dieses Projekt hat. Davon zeugen auch die Scharen, welche jeweils an die Flugplatzfeste der jeweiligen Tagesetappen kamen (meistens elektrisch) und sich von der neuen Technik begeistern lassen konnten.

Das Projekte hat zusammengefasst folgende Punkte aufgezeigt:

  • Elektrisch Fliegen ist 4x effizienter als fossile Antriebe
  • E-Flugzeuge sind so effizient wie e-Autos
  • CO₂-neutrales Fliegen ist heute schon möglich
  • Elektrisches Fliegen ist erheblich leiser
  • Keine Kondensstreifen, Abgase und Kerosingestank
  • Die elektrische Fliegerei steht heute da, wo die PKW-Emobilität vor 10 Jahren stand

Bildunterschrift: Die Landung der Pipistrel in Norderney. Bildquelle: https://elektro-weltrekordflug.eu/

Projekt bricht gleich 7 Rekorde

Dass das Projekt einen solch starken Pioniercharakter hat, kann auch dadurch nochmal untermauert werden, wie viele Weltrekorde mit dem Flug gebrochen wurden. Dies sind nämlich:

  • Geringster Energieverbrauch (kWh/100 km) über 700km
  • Höchste Durchschnittsgeschwindigkeit über 700 km (km/h)
  • Höchste je mit einem Elektroflugzeug erreichte Flughöhe (meter above main sea level)
  • Schnellste Steigleistung von 0-1000m / 1000-2000m / 2000-3000m (m/s)
  • Schnellste Durchschnittsgeschwindigkeit über 100km (km/h)
  • Geringste Anzahl Zwischenstopps auf 700km Distanz (Anzahl Stops)
  • Längste elektrisch geflogene Strecke in 24 / 48 / 56 Std. (km)

Der ECS gratuliert dem Team herzlich zur erbrachten Leistung und hofft, dass dieser Flug nur der erste Meilenstein ist einer Entwicklung in der eFliegerei, die hoffentlich schneller verläuft als bei der eMobilität auf 4 Rädern.

Informationsquelle: elektro-weltrekordflug.eu