Daimler entwickelt die Verbrennungsmotoren nicht mehr weiter

Bei Daimler gibt es für die kommenden Jahre keine Pläne mehr, Verbrennungsmotoren zu entwickeln. Das hat zum Teil mit dem Fokus auf den Elektromobilitätsbereich zu tun, hat aber auch damit zu tun, dass es in den letzten Jahren keine grossen Ideen mehr gab, wie man aus einem Diesel- oder Benzinmotor mehr heraus holen kann. „Natürlich liegt der Hauptfokus jetzt auf Elektrifizierung, elektrischen Antrieben und der Batterieentwicklung“, sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Markus Schäfer auf der IAA in Frankfurt.
Aktuell werden die jüngsten Entwicklungen im Motorenbereich in die Fahrzeugpaletten integriert, eine weitere Forschung und Entwicklung im Motorenbereich wird es aber nicht mehr geben.
An der IAA gab das Unternehmen bekannt, dass man 2039 in der Produktion und in der Neuwagenflotte CO2-neutral unterwegs sein will. Dazu will man dann auch eigene Batteriezellen herstellen. Andere Unternehmen wollen das schon früher erreichen.