Audi charging hub

Der Audi charging hub bringt eine nachhaltige Schnellladeinfrastruktur über die Batteriespeicherlösung dorthin, wo das Stromnetz dafür nicht ausreichen würde, um sechs HPC-Ladepunkte mit bis zu 320 kW zu betreiben. Dank des 2,45 MWh grossen Zwischenspeichers benötigt der gesamte Standort lediglich einen 200-kW-Anschluss an das Niederspannungsnetz, um die Speichermodule kontinuierlich zu füllen. Dennoch lassen sich gleichzeitig bis zu sechs E-Autos mit rund einem Megawatt Leistung aufladen. Ein Grünstrom-Vertrag stellt sicher, dass ausschliesslich Strom aus nachhaltigen Quellen zum Einsatz kommt. Photovoltaikmodule auf dem Dach liefern zusätzlich bis zu 30 kW grüne Energie.

Der zweite Audi charging hub wird in Zürich Oerlikon errichtet und dient damit in einem urbanen Raum als Heimladeersatz. Die Verortung der 4 HPC-Schnellladestationen im aufsteigenden Teil von Oerlikon im neuen Banken- und Versicherungsviertel in der Nähe der Messe Zürich ist gleichermassen für Berufspendler:innen und Bewohner:innen des Quartiers von Vorteil.
Der Standort verfügt über einen EWZ Netzanschluss mit 3x315A, 218 kVA / 200kW. Die second life Audi Akkus liefern 960kW Ladeleistung auf 4 Ladepunkte verteilt.

Mehr Informationen zum ersten Standort in Nürnberg findet ihr bei Auto Motor und Sport.